DHBW – Ausgabe individueller Medikamentendosen

igu-award-adm | Juli 23, 2020

Wir entwickeln ein Konzept, das die individuelle Medikamentendosen der einzelnen Patienten einer Pflegeeinrichtung automatisiert ausgibt. Durch dieses Gerät muss das Pflegepersonal die Medikamente nicht mehr einzeln entblistern und kontrollieren, diese Tätigkeiten werden von dem Gerät übernommen.

Der Auswurf der Medikamentendosis erfolgt durch die Auswahl des Patienten und der Tageszeit. Um beispielsweise die Medikamente des Patienten X am Morgen zu bekommen, müssen im Gerät genau diese Daten eingegeben werden. Dieser gibt dann mit Hilfe eines Roboterarms die richtige Anzahl an Medikamenten aus und entblistert diese. Das Pflegepersonal kann die entblisterte Medikamente entnehmen und hat mit Sicherheit die richtigen Medikamente und die richtige Anzahl an Medikamenten.
Durch das modulare Lagersystem ist es möglich beliebig viele verschiedene Medikamente in dem Gerät zu lagern. Es besteht aus übereinander gelegten Lagerfächern, welche Platz für ein Medikamentenblister bieten. Die einzelnen Blister werden in jedem Fach eingebucht und die Informationen werden gespeichert.
Diese Daten werden in einer Datenbank hinterlegt und können beliebig abgerufen werden. Hier werden Daten zum Mindesthaltbarkeitsdatum, Form und Farbe der Tablette, dem Patienten, welchem die Tabletten gehören und dem Einnahmeintervall erhoben.
Das System gibt zusätzlich eine Meldung, sobald ein Blister leer ist oder ein MHD abgelaufen ist. Werden Medikamentendosierungen oder Änderungen vom Arzt unternommen, können diese sofort in das System übermittelt und direkt angepasst werden.
Damit die Medikamente fehlerfrei bereitgestellt werden, werden unterschiedliche Kontrollsysteme eingebaut. Hierfür wird unter anderem eine Kamera mit Bilderkennung installiert. Die Bilderkennung erkennt die Form und die Farbe der Hartkapseltabletten und kann diese mit den Daten der Datenbank vergleichen.
Zudem werden über einer Rahmenlichtschranke kontrolliert, ob eine Tablette aus dem Blister gelöst wurde. Zur Kontrolle der Rahmenlichtschranke wird noch ein kapazitiver Sensor verbaut.

Dokumente

Manus Dokument

Dokumente

Manus Dokument

Problem:
Unsere Idee ist es, dem Pflegepersonal die Möglichkeit zu geben, mehr Zeit für die persönliche Pflege im direkten Kontakt mit dem Patienten zu gewinnen. Im Gegenzug hierzu soll die Zeit, für die Zusammenstellung der individuellen Medikamentendosen, verkürzt werden.

Lösungidee:
Wir entwickeln ein Konzept, das die individuelle Medikamentendosen der einzelnen Patienten einer Pflegeeinrichtung automatisiert ausgibt. Durch dieses Gerät muss das Pflegepersonal die Medikamente nicht mehr einzeln entblistern und kontrollieren, diese Tätigkeiten werden von dem Gerät übernommen.
Durch die automatisierten Prozesse ist die Sicherheit gewährleistet, was beim Menschen nicht zu 100% sichergestellt werden kann.

Abstimmen

Für den ROIBOT Award 2019 suchten wir clevere Low-Cost-Robotics Anwendungen basierend auf igus® Komponenten mit einer schnellen Amortisationszeit. Wir danken allen Teilnehmern für die zahlreichen Einsendungen!