FARMIONIC

igu-award-adm | April 18, 2022

Applikationsbeschreibung der Anlage
Das Team FARMIONIC hat sich zur Aufgabe gemacht, ein Containersystem zu entwickeln, das im Inneren auf mehreren Ebenen vollautomatisiert Gemüse und Kräuter anbaut. Neben einem Roboter, welcher alle Aufgaben vom Setzen des Samens bis hin zur Ernte selbstständig abwickelt, wird der Container mit einem System zur intelligenten Steuerung von Klima, Licht, Dünger und Wasser ausgestattet. Somit lassen sich die Umgebungsbedingungen kontrolliert und individuell auf die angebauten Pflanzen abstimmen. Komplementiert wird das Containersystem durch eine Cloud-basierte Lösung zur Überwachung (mittels Sensoren und Kameras) und einer Analyse sämtlicher Systemvorgänge um den Gesundheitszustandes der angebauten Pflanzen, um das Pflanzenwachstum und den Energieverbrauch zu optimieren. Durch nachhaltige Strategien sollen zum einen die hohen Kosten zur Energieversorgung gesenkt und zum anderen, begrenzte Ressourcen und Verbrauchsgüter sorgfältig verwertet bzw. zu einem großen Teil wiederverwendet werden.
Wir möchten den vollautomatischen Container beispielsweise auf Parkplätzen, Tiefgaragen, Bahnhöfen und weiteren zentralen Punkten in Städten aufstellen. Auf dem Dach, bzw. beim Stapeln der Systeme an den Seiten des Containers ist für die Zukunft vorgesehen, Photovoltaik- und Solarmodule anzubringen, welche einen Teil bis hin zur gesamten Energieanwendung des Roboters und des Beleuchtungssystems erzeugen kann.
Über unsere Webseite sollen in Zukunft alle Pflanzenbestände online eingesehen werden und Bestellungen abgegeben werden können. Über eine Entnahme Klappe, die sich am Container befindet, können Kunden und Kundinnen ihre vom Roboter frisch geerntete Bestellungen 24/7 abholen.
Problemstellung
Die ganzjährige Verfügbarkeit von frischem, regionalem Gemüse ist eine Herausforderung, welche bereits heute den konventionellen Ackerbau an seine Grenzen bringt. Die Zunahme extremer Wetterbedingungen durch den Klimawandel setzen dem System weiter zu, und erfordern einen immer höheren Aufwand an Ressourcen und Personal. Hinzukommen die aufwändige Lagerung von Ernten und lange Transportwege, mit dem Resultat, dass auch viele der eigentlich biologisch angebauten Produkte am Ende einen schlechten CO2-Abdruck vorweisen.
Wie wurden mit Automatisierung Prozesse optimiert/Kosten eingespart/Effizienz gesteigert?
Für zukünftige Kunden und deren Kunden entstehen folgende Vorteile:
● 24/7 Zugang zu frischem Gemüse und Kräutern
● Kürzeste Lieferzeiten und Transportwege
● Sommer wie Winter eine gleichbleibende Ernte
● Pestizidfreies Gemüse und Kräuter die komplett nachhaltig produziert werden
● Minimaler Personalaufwand
● Ressourceneinsparungen 90% Wassereinsparungen zur konventionellen

Landwirtschaft
● Ortsunabhängigkeit
● Beste Qualität

Für die Allgemeinheit würden sich folgenden Vorteile bilden:
● Nutzung bestehender Flächen in Städten für die Nahrungsmittelproduktion
● geringerer C02 Ausstoß
● geringere Luftverschmutzung und Lärmbelästigung durch regionale Produktion

Eingesetzte Produkte von igus
  • drylin® E Motorsteuerungen
  • Geschätzter Return on Investment
  • 13-15 Monate
  • Wie sind Sie auf den ROIBOT Wettbewerb aufmerksam geworden?
  • E-Mailing
  • Bilder

    Video

    Abstimmen

    Für den ROIBOT Award 2019 suchten wir clevere Low-Cost-Robotics Anwendungen basierend auf igus® Komponenten mit einer schnellen Amortisationszeit. Wir danken allen Teilnehmern für die zahlreichen Einsendungen!