Inventas AS / Tore Eide – Reparatur- und Inspektionssystem für das Aluminium-Barrengussverfahren

igu-award-adm | Juli 23, 2020

Inventas hat in Zusammenarbeit mit Hycast ein automatisches Vorbereitungs- und Inspektionssystem für das Gussverfahren von Aluminiumbarren entwickelt. Das System besteht aus einem XYZ-Manipulatoraufbau mit geringem Gewicht, der in die Gussmaschine integriert wird. Die ersten Tests wurden alle mit igus-Schienen und einem Antrieb über Zahnriemen und Schrittmotoren durchgeführt. Für flexible und agile Inspektion und Vorbereitung des Gussverfahrens wurden ein Werkzeugwechselmechanismus sowie Inspektionskameras getestet. Die Kamerabilder werden verarbeitet und analysiert, um Wasserreste in den Formen vor dem Guss (HSE), Defekte in der Oberflächenstruktur und andere Warnzeichen für mögliches spontanes Austreten flüssigen Aluminiums während des Gusses zu erkennen.
Beim Gussverfahren wird mit Wasserkühlung gearbeitet. Selbst kleine Wasserreste in den Formen können, wenn sie mit flüssigem Aluminium in Berührung kommen, zu starken Explosionen führen.

Video

Problem:
Der Sinn des Inspektionssystems besteht darin, Mitarbeiter vor gefährlichen Situationen zu schützen und dafür schnelle Dampfbildung bzw. Dampfexplosionen zu verhindern sowie Warnzeichen für möglichen Aluminiumaustritt früh zu erkennen, um Kosten und Materialschäden zu minimieren. Durch das System wird die Notwendigkeit für Mitarbeiter, sich während des Gussvorgangs in der Nähe flüssigen Aluminiums aufzuhalten, auf ein Minimum reduziert.

Lösung:
Das Inspektionssystem befindet sich noch im Stadium des Prototyps, und es gibt Gespräche mit Pilotkunden über die kommerzielle Umsetzung. Neben den HSE-Vorteilen wird erwartet, dass das Inspektionssystem den Gussvorgang insgesamt effizienter macht und durch die Erkennung von Oberflächendefekten die Qualität des Endprodukts verbessert.

Abstimmen

Für den ROIBOT Award 2019 suchten wir clevere Low-Cost-Robotics Anwendungen basierend auf igus® Komponenten mit einer schnellen Amortisationszeit. Wir danken allen Teilnehmern für die zahlreichen Einsendungen!